The Guardians of Sleep

David Weber-Krebs

David Weber-Krebs, The Guardians of Sleep © Luca Mattei

  • 20:30 Uhr
  • 18:00 Uhr
  • 22:30 Uhr
  • 20:00 Uhr

In "The Guardians of Sleep" schafft David Weber-Krebs einen Raum, in dem die mediale Reizüberflutung der Gegenwart in ein gemeinschaftliches Schlaferlebnis mündet.

Die Vorstellung beginnt mit einer Flut von Sinneseindrücken. Die PerformerInnen laden das Publikum ein, einen überbordenden Kosmos privater Erzählungen und Bilder mit ihnen zu teilen. Wenn sie verstummen und die Displays erlöschen, ist das Publikum auf sich selbst zurückgeworfen. Es beobachtet sich selbst beim Beobachten. Und hat damit die Chance, Theater in seiner reinsten Form zu erfahren: Körper versammeln sich in einem Raum, den sie im gegenseitigen Versprechen teilen, für eine gegebene Zeit ihre Aufmerksamkeit auf das zu richten, was die GastgeberInnen für sie inszeniert haben. In "The Guardians of Sleep" schaffen sie schlafend einen Raum, in dem jeder Ton gehört, jede Bewegung gesehen wird. In der Stille wird alles bedeutsam, die geteilte Zeit zum kostbaren Geschenk.

Sprache: einfaches Englisch

Am 23. Juni findet im Anschluss an die Vorstellung ein Publikumsgespräch mit dem Künstler und Dr. Corinna Frohn, Leiterin der Psychiatrischen Schlafsprechstunde im LWL-Universitätsklinikum Bochum, statt. Moderation: Sebastian Brohn, Ringlokschuppen Ruhr.

Eine Koproduktion mit Kaaitheater Brüssel, Kunstencentrum BUDA, zeitraumexit. Mit Unterstützung der Regierung Flanderns.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.