gibt Ihnen einen Überblick über die deutschlandweiten Veranstaltungen von Künstlern und Ensembles aus Flandern. Neben unserem Kulturkalender finden Sie auf diesen Seiten auch Berichte über die bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland, den deutschen Bundesländern und Flandern wie auch über unsere eigenen Aktivitäten.

Weitere Informationen zur Generaldelegation der Regierung Flanderns finden Sie auf www.flandernindeutschland.be.

  • Nadar ensemble

    OurEars. Werke von u.a. Stefan Prins und Cathy van Eck
    Darmstadt

    2014 zeigte das flämische Ensemblekollektiv Nadar bei den Darmstädter Ferienkursen vor 3.000 ZuschauerInnen das Multimedia-Stück DEAD SERIOUS; die vier Heißluftballons auf dem Georg-Büchner-Platz sind vielen DarmstädterInnen noch in lebhafter Erinnerung. Mit ihrem diesjährigen Projekt OurEars rückt Nadar das persönliche Erleben von Musik in den Mittelpunkt: In einer Wohngemeinschaft, in ...

  • WÖR

    Gelsenkirchen

    SommerSound ist eine Musikreihe im Musikpavillon des Gelsenkirchener Stadtgartens, sonntags in den Sommerferien, umsonst und draußen. Dabei verleiht das wunderschöne Ambiente des Parks den Konzerten einen besonderen Reiz. Der Schwerpunkt der Reihe ist seit dem Jahre 2006 "zeitgenössischer Folk". Die Veranstaltungsreihe zieht schon seit 1990 zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer mit ...

  • Sons of Sissy

    Simon Mayer / Kopf Hoch
    Düsseldorf

    Ein "geniales, nackt jodelndes Wechselspiel aus Volks- und zeitgenössischem Tanz" – so beschreibt die Presse den Stil von Simon Mayer. Der Musiker, Tänzer und Choreograph ist auf einem Bauernhof in Oberösterreich aufgewachsen. Seine Arbeiten bewegen sich im Kosmos von Volkstänzen und Volksmusik, wobei Mayer die Tradition humorvoll mit der Moderne konfrontiert ...

  • Landschaft, die sich erinnert

    u.a. Jan Kempenaers, Kristof Vrancken, Danny Veys
    Siegen

    Die Ausstellung „Landschaft, die sich erinnert“ versammelt Werke, die sich mit Spuren auseinandersetzen, die historische, gesellschaftliche oder politische Prozesse in den europäischen Landschaften hinterlassen haben. Zum einen widmet sich eine große Gruppe der Arbeiten der „Techno-Landschaft“, geprägt durch eine globalisierte Industrie, Bergbau, Urbanisierung und Zersiedelung, die Inseln von „Restnatur“ übrig ...

  • Ein Mädchen liegt auf einem Sofa, ein wenig formlos in eine Decke eingewickelt. Sie scheint zu schlafen. Ihre Traumwelt ist grau wie sie selbst, und grau wie die Welt in Hans Op de Beecks monumentaler Installation "The Collector's House", in der die Besucher selbst die einzigen bunten Elemente ...

  • Grußwort zu unserem Newsletter für Juli & August 2018

    Die Kunstsammlungen Chemnitz zeigen diesen Sommer vom 1. Juli bis zum 14. Oktober eine erlesene Ausstellung mit Werken des belgischen Künstlers Jean Brusselmans (1884–1953). Die Schau ist die erste Einzelpräsentation seiner Gemälde in Deutschland und bietet damit eine einmalige Chance ...

  • Zum Abschluss des Theatertreffens 2018 wurde Benny Claessens für seine Rolle in Falk Richters Inszenierung Am Königsweg (am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg) mit dem Alfred-Kerr-Darstellerpreis ausgezeichnet. Die nach dem bedeutenden Berliner Theaterkritiker benannte Auszeichnung würdigt die herausragende Leistung eines jungen Schauspielers oder einer jungen Schauspielerin in einer der zum Theatertreffen ...

Nachrichten

Buchtipps

  • Weil der Mensch erbärmlich ist

    Jeroen Olyslaegers

    Wie verhalten sich Menschen in Zeiten, in denen humanitäre Werte auf dem Spiel stehen? Wilfried Wils diente als Hilfspolizist im besetzten Belgien der SS. Mit weit über neunzig blickt er auf sein Leben zurück. Die Kriegsjahre – eine Zeit, in der sämtliche moralischen Spielregeln außer Kraft gesetzt sind, eine Zeit, in ...

    Erscheinungsdatum: Juli 2018
  • Kollaboration und Widerstand zwischen Seine und Oder

    Monique Marneffe, Dirk Rochtus, Bernard Van Huffel (Hg.)

    Der Band "Kollaboration und Widerstand zwischen Seine und Oder" behandelt Aspekte der Wurzeln und der Materialisierung jener Neuen Ordnung, die in den von Nazi-Deutschland besetzten Gebieten errichtet wurde, sowie Momente der Folgewirkungen dieses politischen Systems. Die Idee dazu entstand nach einem Kolloquium über den Roman "Les Bienveillantes" (deutsch: Die Wohlgesinnten ...

    Erscheinungsdatum: März 2018
  • Krieg und Terpentin

    Stefan Hertmans

    "Man kann alles, wenn man will!", sagt der alte Mann zu seinem Enkel und schwingt sich in den Kopfstand. Die wahre Willenskraft seines Großvaters begreift Stefan Hertmans jedoch erst, als er nach dessen Tod seine Notizbücher liest und beschließt, den Roman dieses Lebens zu schreiben: Eindringlich beschreibt er den 13-Jährigen ...

    Erscheinungsdatum: März 2018

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.