Zwischenstopp mit Peter Terrin & Esther Gerritsen

Lesung und Gespräch

Peter Terrin © Koos Breukel & Esther Gerritsen © Paulina Szafranska

  • 19:30 Uhr

Als Vorgeschmack auf die diesjährige Buchmesse in Leipzig, auf der sich Flandern und die Niederlande mit einem besonderen Programm und erstmals auch mit einem eigenen Stand in Halle 4 präsentieren, laden die Generaldelegation der Regierung Flanderns und die Niederländische Botschaft am 13. März 2018 zu einer Lesung mit Esther Gerritsen aus den Niederlanden und Peter Terrin aus Flandern ein. Sie lesen aus Gerritsens „Der große Bruder“ und Terrins Der Wachmann , die beide in diesem Frühjahr in deutscher Übersetzung erscheinen werden. Moderiert wird der Abend durch Shelly Kupferberg.

Esther Gerritsen (1972, Gendt) zählt zu den bedeutendsten AutorInnen der Niederlande. Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den Halewijnpreis der Stadt Roermond, den BNG Nieuwe Literatuurprijs und den Frans-Kellendonk-Preis. Nun erscheint "Der große Bruder" ("Broer") in der Übersetzung von Gregor Hens beim aufbau Verlag. In den Niederlanden erreichte "Der große Bruder" 2016 als Boekenweekgeschenk (Bücherwochengeschenk) eine Auflage von 700 000 Exemplaren.

Peter Terrin (1968, Tielt) gehört zu den wichtigsten Stimmen der flämischen Literatur. Seinen großen Durchbruch erlangte er 2012 mit dem meisterhaft erzählten Roman "Post Mortem", einem mit dem AKO-Literaturpreis ausgezeichneten und umjubelten Werk über Fakten und Fiktion. Sein Roman Monte Carlo (2016 beim berlin Verlag) wurde für den Euregio-Schüler-Literaturpreis 2018 nominiert. 2010 gewann er mit seinem Roman "De bewaker" den Europäischen Literaturpreis, der nun in deutscher Übersetzung von Rainer Kersten als „Der Wachmann“ beim Liebeskind Verlag erscheint.

Das Gespräch wird dank der Unterstützung von Ruth Notowicz auf Deutsch und Niederländisch geführt.

Anmeldung ist unbedingt erforderlich bis zum 6. März unter repraesentanz@flandern.biz an.

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.