All Inclusive (ABGESAGT)

Julian Hetzel, CAMPO

Julian Hetzel, "All Inclusive" © Helena Verheye

  • 21:00 Uhr
  • 18:00 Uhr

ABGESAGT

In der vom Genter Kunstzentrum CAMPO produzierten Performance All Inclusive hinterfragt der deutsche Künstler Julian Hetzel die Ästhetisierung von Gewalt und die explosive Kraft von Bildern aus Kriegsgebieten. Unter dem Motto "Kreation durch Zerstörung" importierte Hetzel diverse Kilo Kriegstrümmer aus Syrien und verwandelte diese in Kunst. In einen temporären Ausstellungsraum werden Kunst neben Krieg, Touristen neben Geflüchtete, Realität neben Einbildung gestellt. Die Zuschauer erleben einen Museumsbesuch, bei dem die Realität zurückschlägt. Was passiert, wenn man Empathie in Menschen weckt, indem man sie andere Menschen anschauen lässt?

CAMPO präsentiert Theater, Performance und Tanz sowie Festivals und Debatten an gleich drei Theaterhäusern in Gent. Als Produktionszentrum kreiert CAMPO Vorstellungen von einem Dutzend KünstlerInnen (u.a. Jaha Koo, Louis Vanhaverbeke, Sarah Vanhee, Robbert&Frank Frank&Robbert) die im In- und Ausland auf Tour gehen, und unterstützt daneben eine Reihe von KünstlerInnen in ihrem kreativen Prozess.

Mehr Informationen

  • Julian Hetzel, "All Inclusive"

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.