Dornröschen

Ben van Cauwenbergh

Dornröschen © Aalto Ballett Essen

  • 19:30 Uhr
  • 19:00 Uhr
  • 19:00 Uhr

Tschaikowski hielt es für sein bestes Ballett – und wer würde ihm da schon widersprechen wollen? Bereits kurz nach seiner Uraufführung 1890 galt „Dornröschen“ als wegweisendes Stück, auf das sich auch Sergej Diaghilew in seiner Arbeit mit den Ballets Russes berufen sollte. Bei der Handlung orientierte sich das geniale Gespann Tschaikowski und Petipa an der französischen Version des Märchens, die Charles Perrault im 17. Jahrhundert niedergeschrieben hat. Das dürfte auch ein Grund für den großen Erfolg dieses Balletts hierzulande sein, denn diese Fassung unterscheidet sich nur wenig von der beliebten Geschichte der Brüder Grimm: Eine bezaubernde Prinzessin, eine böse und eine gute Fee, eine Nadel, eine verschlafene Hofgesellschaft und ein mutiger Prinz sind die märchenhaften Hauptelemente.
Mit „Dornröschen“ vervollständigt Ben Van Cauwenbergh seine Reihe der bedeutenden Tschaikowski-Ballette.

Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh stammt aus einer Antwerpener Tanzfamilie und war Solotänzer am Königlichen Ballett von Flandern sowie von 1978 bis 1984 Erster Solist des London Festival Ballet (heute English National Ballet), wo er an der Seite von Rudolf Nurejew tanzte und zahlreiche Hauptrollen übernahm. 1987 wechselte er als Erster Solist zum Ballett von Bern, 1989 als Ballettdirektor und Chefchoreograf nach Luzern. Von 1992 bis 2007 arbeitete er als Ballettdirektor und Chefchoreograf am Hessischen Staatstheater Wiesbaden; 2008 wurde er Chef des Aalto-Balletts.

Mehr Informationen

  • Dornröschen © Aalto Ballett Essen

  • Ben van Cauwenbergh © Saad Hamza

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.