Every Word Was Once An Animal

Ontroerend Goed

Ontroerend Goed, "Every Word was once an Animal" (c)Mirjam Devriendt

  • 19:30 Uhr

Die Vorstellung beginnt, wenn die erste Person die Bühne betritt, sich das Mikrofon einstellt und zu sprechen beginnt. Die Person, die all das macht, ist gut darin, eine Vorstellung zu eröffnen. Alle aus dem Ensemble hätten diesen Part gerne übernommen, doch das Schicksal beschloss, wer es ist. Wenn man anfängt, setzt man den Ton für den ganzen Abend. Das ist eine große Verantwortung. Wenn man den ersten Satz gut setzt, ist das reine Magie.

Danach muss natürlich auch der Rest der Vorstellung passieren. Doch keine Sorge, vertrauen Sie uns, es wird großartig! Die flämische Gruppe Ontroerend Goed spielt in Every Word Was Once An Animal mit dem schmalen Grat zwischen Wahrheit und Lüge. Also vergessen Sie, was Sie
eben gelesen haben und denken Sie daran: Die halbe Wahrheit ist oft eine große Lüge.

Auf Englisch mit deutschen Übertiteln

Alexander Devriendt erhielt seine Schauspielausbildung am Drama Studio London und arbeitete als Schauspieler, freiberuflicher Journalist sowie als kommerzieller Sprecher. Mit dem Staatstheater Mainz arbeitete Devriendt bereits 2021/22 für die Koproduktion TM zusammen, einer digitalen Performance von Ontroerend Goed.

Das 1994 in Gent gegründete Künstlerkollektiv Ontroerend Goed schreibt und produziert unvorhersehbare und oft interaktive Shows an der Schnittstelle zwischen Theater und Performance. Die Compagnie tritt international auf und hat bereits zahlreiche europäische Theaterpreise gewonnen.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.