Grief & Beauty

Milo Rau/NTGent

© Michiel Devijver

  • 20:00 Uhr
  • 20:00 Uhr
  • 20:00 Uhr
  • 18:00 Uhr

Wie begegnen wir dem Tod im Leben und an seinem Ende? Wie können wir trauern und Abschied nehmen? Kann der Tod auf der Bühne dargestellt werden? Mit „Grief & Beauty“ präsentiert Milo Rau den zweiten Teil seiner „Trilogie des Privatlebens“. Darin greifen er und sein Team ein Thema auf, das seit vielen Jahren im Zentrum seiner Arbeit steht: die Frage nach Abschied, Trauer und Tod, aber auch nach Erinnerung und Solidarität im Angesicht der letzten Momente. Vier Schauspieler*innen begleiten eine Frau, die sich für Sterbehilfe entscheidet, und erzählen ihre persönlichen Geschichten über Abschied und Wiedergeburt, Kunst und Liebe, Erinnerung und Vergessen. Eine radikale und zärtliche Inszenierung, die bis an die Grenzen dessen geht, was auf der Bühne dargestellt werden kann.

Milo Rau, geboren 1977, studierte unter anderem Soziologie, Germanistik und Romanistik in Paris, Berlin und Zürich unter anderem bei Pierre Bourdieu und Tzvetan Todorov. Seine Produktionen waren bei allen großen internationalen Festivals wie dem Theatertreffen in Berlin, dem Festival d'Avignon, dem Teatro der Biennale in Venedig, den Wiener Festwochen und dem Kunstenfestivaldesarts in Brüssel zu sehen und führten ihn in mehr als 30 Länder der Welt. Er ist einer der radikalsten und einflussreichsten Theatermacher. Mit seiner als „Globaler Realismus“ bezeichneten Methodik verdichtet er die Gegenwart auf beeindruckende Weise vor dem Hintergrund weltpolitischer Zusammenhänge. Seit 2018/2019 ist Milo Rau Intendant des NTGent.

Sprache: Niederländisch mit deutschen und englischen Übertiteln

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.