Die Niederländer/Flamen kommen

u.a. Saskia de Coster, Fikry El Azzouzi

Fikry El Azzouzi © Frederik Buyckx

  • 19:00 Uhr

Saskia de Coster, geboren 1976 in Löwen, ist eine der erfolgreichsten Autorinnen Belgiens und bereits in 10 Sprachen übersetzt. Zusätzlich ist sie als Video- und Bildende Künstlerin tätig. Mit Wir und ich gelang ihr ein herrlich ironischer, zugleich bitterböser Gesellschaftsroman über eine verkorkste Familie: Die Mutter Neurotikerin aus altem Geldadel, der Vater ein Kontrollfreak, der Onkel Häftling auf Freigang, die Oma eine alte Ziegenhirtin – die Vandersandens sind so überspannt wie vermögend. Nur Einzelkind Sarah bricht aus dem goldenen Käfig aus. Der mit dem Opzij-Literaturpreis ausgezeichnete Bestseller erzählt von der Einsicht, dass materielle Sicherheit kein risikofreies Leben garantiert und dass auch Ungewissheiten ihre Reize haben.

Fikry El Azzouzi wurde 1978 als Kind marokkanischer Eltern in Temse, Flandern, geboren und lebt heute in Antwerpen. Er machte sich einen Namen als Kolumnist und Dramatiker und wurde für Stücke wie Romane mehrfach ausgezeichnet. Drastisch und mit scharfem, hintergründigen Humor beschreibt El Azzouzi in Wir da draußen, wie die Clique um den jungen Ayoub erst in die Kriminalität abrutscht und sich dann schrittweise radikalisiert. Ayoub, dem Gewalt so fern liegt wie Islamismus, muss miterleben, dass ein Teil seiner Freunde in Belgien scheitert und ein anderer nach Syrien reist. Der Roman schildert hoch authentisch, warum aus normalen jungen Männern Täter werden und wie die dschihadistische Rekrutierung funktioniert.

Aus den Niederlanden ist Arnon Grunberg zu Gast.
Es begrüßt David Eisermann
Lesung der deutschen Texte: Tatjana Pasztor
Moderation: Gregor Seferens

Mehr Informationen

  • Saskia de Coster © Johan Jacobs

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.