Miet Warlop / NTGent

One Song. Histoire(s) du Théâtre IV

Bild: © Michiel Devijver

  • 19:00 Uhr
  • 19:00 Uhr
  • 19:00 Uhr

Was ist deine Geschichte als Theatermacherin? Auf Einladung des NTGent formuliert Miet Warlop eine Antwort, wie nur sie sie geben kann. In der Reihe Histoire(s) du Théâtre ist sie die vierte Regisseurin, die die Herausforderung einer Kreation annimmt, in der sich Gegenwart, Vergangenheit und Zukunft auf inspirierende Weise begegnen - nach Milo Rau, Faustin Linyekula und Angélica Liddell.

"One Song: Histoire(s) du Théâtre IV" spielt im einzigartigen Universum von Warlop, wo zwölf Performer:innen die Arena für ein hypnotisierendes Ritual über Abschied, Leben und Tod, Hoffnung und Wiederauferstehung betreten. Die Vergangenheit ist die Gegenwart ist die Zukunft.

Miet Warlop wurde im Torhout geboren und lebt und arbeitet in Gent, Berlin und Brüssel. Ihre Arbeiten sind mehrfach ausgezeichnet worden und bewegen sich zwischen den Feldern Performance und Installation. Ihre Bühnenshows erinnern an Actionpainting oder Skulpturen, sind anarchisch und unvorhersehbar. Für ihr Abschlussprojekt „Huilend Hert, Aangeschoten Wild", eine „bewohnte Installation bestehend aus sechs Szenen und einem kriechenden Subjekt", gewann sie den Franciscus Pycke Jury Award und den Residenzpreis für junge Theaterarbeit 2004.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.