Screws

Alexander Vantournhout

Screws © Berliner Festspiele

  • 19:00 Uhr
  • 21:00 Uhr
  • 21:00 Uhr
  • 19:00 Uhr
  • 18:30 Uhr
  • 16:00 Uhr
  • 16:00 Uhr
  • 18:30 Uhr

Vom 7. bis 17. Oktober feiern die Berliner Festspiele ihr 70. Jubiläum im Internationalen Congress Centrum Berlin (ICC) und präsentieren internationale und Berliner Künstler*innen in dieser futuristischen Architekturikone von 1979 Performance, Artistik, Musik, Filme und Installationen.

Am 7. und 10. Oktober führt der flämische Choreograf Alexander Vantournhout zusammen mit fünf Tänzer:innen das Publikum durch eine Reihe von nachhallenden Mikro-Performances, von kurzen Soli und Duetten bis hin zu pointierten Gruppenchoreografien. Screws, die 2019-Performance von Vantournhout, kehrt die Beziehung zwischen Körper und Objekt um. Objekte werden am Körper befestigt, die ihn entweder stützen oder aus dem Gleichgewicht bringen, die Überwindung der Schwerkraft ermöglichen bzw. deren Auswirkungen verstärken. Mit Hilfe von Eisschuhen, Bowlingkugeln, Antigravitationsschuhen und anderen Objekten trotzen die Tänzer von Screws den Gesetzen der Physik.

Alexander Vantournhout studierte zeitgenössischen Tanz bei P.A.R.T.S. (Performing Arts and Research Training Studios), der von Anne Teresa de Keersmaeker gegründeten Schule, und Einrad, Jonglage und Tanzakrobatik bei ESAC (Ecole Supérieure des Arts du Cirque). Seine Bewegungssprache ist von verschiedenen pädagogischen Prozessen und von der Arbeit in verschiedenen Kunstsparten beeinflusst. Zwei Konstanten in seinem künstlerischen Schaffen sind die Suche nach dem kreativen und kinetischen Potenzial der Körperlichkeit und die Untersuchung vieler Aspekte der Beziehung zwischen Darsteller und Objekt. 2014 wurde sein erstes Stück CAPRICES uraufgeführt.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.