Lyrikline Late Night

Poetry-Show mit u.a. Tom Van de Voorde

Tom van der Voorde © Sivestar Vrljic

  • 22:00 Uhr

Die Lyrikline feiert 2019 ihren 20. Geburtstag. Die Länderpartner, die zu diesem Online-Archiv für internationale Poesie beitragen, feiern mit. Lyrikline ist ein vielsprachiges Weltarchiv der Dichtung in Wort, Ton und Bild, das stetig erweitert wird. 1.325 DichterInnen, 11.838 Gedichte, 83 Sprachen und 17.573 Übersetzungen sind derzeit hier zu lesen und zu hören. Alle FreundInnen der Poesie sind eingeladen zu einer Geburtstags-Show mit den DichterInnen Daniel Falb (Deutschland), Cia Rinne (Schweden / Deutschland) und Tom Van de Voorde (Flandern), moderiert von der deutschen Radiojournalistin Marie Kaiser und dem schottischen Dichter Ryan Van Winkle. Ohne Showtreppe, dafür mit klasse DichterInnen und guter Musik.

Der flämische Dichter Tom Van de Voorde (geb. 1974 in Gent, Belgien) legte 2008 mit seinem Debütband „Vliesgevels filter“ Skizzen zeitgenössischer Landschaften vor. Mikroskopisch feine Momentaufnahmen und Reflektionen zu politischen und ökonomischen Themen bilden den Kern seines zweiten Buchs „Liefde en aarde“ (2013), das für den Herman De Coninck-Preis für die beste Gedichtsammlung nominiert wurde. 2017 erschien der jüngste Band „Zwembad de verbeelding“, 2016 ein Auswahl von Gedichten in schwedischer Übersetzung im Rámus förlag.

Tom Van de Voorde hat zahlreiche Essays und Stücke geschrieben, deren Bandbreite von Kunst und Literatur über Madonna und Folk-Musik bis hin zu amerikanischen Kommunisten und ewiger Jugend reicht. Er übersetzt Poesie ins Niederländische, u.a. die amerikanischen DichterInnen Wallace Stevens, Michael Palmer und Ariana Reines sowie gemeinsam mit Staša Pavlović die slowenischen DichterInnen Katja Perat und Tomaž Šalamun und mit Shaalan Sharif die Gedichte von Ghassan Zaqtan. Tom Van der Voorde war Poet Laureate des Versopolis-Projekts, eine europäische Plattform für aufstrebende DichterInnen, gefördert durch das Kreativprogramm der EU.

Die Veranstaltung findet auf Deutsch und Englisch statt.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.