Luk Perceval

Vorstellung des neuen Arbeitsbuches von Theater der Zeit
  • 18:00 Uhr

Luk Perceval (1957 im flämischen Lommel geboren) hat nach fast zwanzig Jahren Arbeit im deutschen Theater – von der Berliner Schaubühne über die Münchner Kammerspiele zum Thalia Theater Hamburg – ein großes Kapitel abgeschlossen und mit der Rückkehr nach Flandern zugleich ein neues eröffnet. So kreiert er nun u.a. als Hausregisseur beim NTGent eine Trilogie über Belgien, dessen erster Teil Black / The Sorrows of Belgium I: Congo im März 2019 in Premiere ging.

1984 gründete Luk Perceval zusammen mit Guy Joosten die "Blauwe Maandag Compagnie." Mit diesem Ensemble schuf er 1997 sein Magnum Opus "Ten Oorlog", eine Inszenierung von Shakespeares Königsdramen in der Bearbeitung von Tom Lanoye. 1998 verschmolz die Blauwe Maandag Compagnie mit dem Ensemble der "Koninklijke Nederlandse Schouwburg" zum Toneelhuis. Dort war Perceval künstlerischer Leiter, bis er 2005 als Hausregisseur an der Berliner Schaubühne am Lehniner Platz anfing. 2009 wechselte er zum Thalia Theater in Hamburg. Das Ende seiner Zeit in Deutschland war für Theater der Zeit eine Gelegenheit, Bilanz zu ziehen: Das neueste Arbeitsbuch des Theatermagazins ist komplett Luk Perceval gewidmet. In zahlreichen Beiträgen, Bildern und Interviews, die über 180 Seiten umfassen, erhält der Leser Einblicke in Percevals Oeuvre und Arbeitsmethoden. Seine KollegInnen schildern die Zusammenarbeit mit ihm und berichten, was sie an seiner Arbeit schätzen.

Am 7. Oktober wird das Arbeitsbuch gemeinsam von Theater der Zeit und der Generaldelegation der Regierung Flanderns vorgestellt. Gemeinsam mit einer langjährigen Weggefährtin, der vielfach ausgezeichneten Bühnenbildnerin Katrin Brack, ist Luk Perceval in der belgischen Botschaft zu Gast. Moderiert wird die Veranstaltung von Harald Müller, Verlagsleiter von Theater der Zeit.

Eine Anmeldung unter berlin@flanders.eu bis zum 1. Oktober 2019 ist erforderlich. Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der verfügbaren Plätze begrenzt ist.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.