Amenra

De Doorn

© Stefaan Temmerman

1999 wurde die flämische Post-Metal-Band Amenra in Kortrijk von Sänger Colin H. van Eeckhout, Gitarrist Mathieu Vandekerckhove und Bassist Kristof Mondy gegründet, die alle bereits vorher in der Hardcore-Band Spineless gespielt hatten. Neben regulären Studioalben veröffentlichte Amenra über die Jahre auch mehrere EP’s, ein Akustikalbum und ein Buch mit dem Titel "Church of Ra".

Der Sound der Band zeichnet durch einen Wechsel tief gestimmter Gitarrenriffwellen und Verharrungsphasen aus. Amenra nennt unter anderem ihre flämische Abstammung als Inspiration für ihre Musik, die eng mit der Erinnerung an den Krieg in ihren Geburtsdörfern in der Nähe von Flanders Fields verbunden ist.

„De Doorn“, 2021, ist das erste Amenra-Album, das komplett auf Flämisch gesungen ist und auch auf lokale Traditionen, wie zum Beispiel die sogenannte „Kleinkunst“ zurückgreift. Im April 2022 wird Amenra ihr neues Album mit drei Konzerten in Deutschland vorstellen.


Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.