Hooverphonic

© Zeb Daemen

Wenn das Sprichwort "Aller guten Dinge sind drei" stimmt, dann haben Hooverphonic mit ihrem dritten Album "The Magnificent Tree" einen Volltreffer gelandet. Das mittlerweile klassische Album fügte dem Kanon der Band die Quintessenz-Hits "Vinegar & Salt", "Out of Sight" und "Jackie Cane" hinzu und enthielt den sofortigen Evergreen "Mad About You".

Zwanzig Jahre später klingt kein einziger Song veraltet (oder aus den Augen, was das betrifft) und kein einziger skurriler musikalischer Moment wurde verschwendet.

Wie könnte man zwanzig Jahre 'Mad About You' besser feiern als mit einer neuen Konzerttour und der unerwarteten Rückkehr von Sängerin Geike Arnaert? Frisch gestärkt und voller Tatendrang kann es das Trio kaum erwarten, wieder auf Tour zu gehen und eine faszinierende Mischung aus Alt und Neu zu präsentieren. Es wird für jeden Fan etwas dabei sein, und ein paar tiefgreifende Überraschungen.

Niemals unterlegen und immer einen Schritt voraus, hat Hooverphonic ein paar klangliche Tricks im Ärmel. Erlauben Sie "The Magnificent Three", Sie zu beeindrucken. Ein unvergleichliches Konzerterlebnis.

Hooverphonic sind eine flämische Ambient-Pop-Gruppe, die Mitte der 1990er Jahre zunächst für ihre stimmungsvolle, verspielte Interpretation von Trip-Hop bekannt wurde. Seitdem hat sich der Sound der Band stark weiterentwickelt und enthält psychedelische, Pop- und orchestrale Elemente.

Die Köpfe hinter Hooverphonic sind Alex Callier und Raymond Geerts. Beide stammen aus Sint-Niklaas in Ostflandern. Alex Callier ist der Gründer, Komponist und Produzent der Gruppe. Er begann in der Band Keyboard zu spielen und später den Bass. Raymond Geerts ist der Gitarrist der Band. Geike Arnaert ist die Leadsängerin der Gruppe Hooverphonic von 1997 bis 2008 und wieder seit 2020.


Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.