Here History Began

mit u.a. Aurélie Nyirabikali Lierman

Aurélie Nyirabikali Lierman in Rwanda für "Africa On Tape", 2018 © Aurélie Nyirabikali Lierman

Die sechste Ausgabe von MaerzMusik 2020, Festival für Zeitfragen, dreht sich um den Beginn der Zeit. In Zusammenarbeit mit Savvy Contemporary zeigt das Festival eine Ausstellung, die als Hommage an den ägyptisch-amerikanischen Komponisten, Elektronik-Pionier, Forscher und Lehrer Halim El-Dabh (1921–2017) gedacht ist. Trotz seines großen Einflusses als Denker afrikanischer und arabischer Klangphilosophie ist El-Dabh fast gänzlich in Vergessenheit geraten. Die Ausstellung bildet der Auftakt einer auf zwei Jahre angelegten Retrospektive, die Savvy Contemporary unter dem Titel Here History Began veranstaltet. Unter den an diesem Projekt beteiligten Fellows ist auch die Komponistin Aurélie Nyirabikali Lierman.

Aurélie Nyirabikali Lierman (geboren in Ruanda, aufgewachsen in Belgien) ist eine Radioproduzentin, Vokalistin und Komponistin, die sich auf field recordings in Ostafrika konzentriert. Sie war eine der beiden GewinnerInnen des CTM 2019 Radio Lab, und präsentierte in dessen Rahmen ihre Arbeit „Sogokuru“, die sich mit überlieferten und gegenwärtigen Formen des Animismus in Ruanda auseinandersetzt. Zentral in dem Projekt steht ihr Großvater, einer der letzten traditionellen Jäger und Heiler des Landes. In vorkolonialer Zeit geboren, musste er nicht nur die belgischen und deutschen Kolonialregime erdulden, er erlebte den Unabhängigkeitskampf der 1950er Jahre, überlebte den Genozid und die Kriegsgreuel der 1990er Jahre und bietet bis heute dem nicht immer einfachen Alltag und der Politik des gegenwärtigen Ruanda die Stirn. Vor kurzem arbeitete Lierman mit dem Ictus Ensemble, Jean-Luc Fafchamps und Ana Torfs zusammen für das Projekt "Wir Irren", in dem Torfs' Film "Zyklus von Kleinigkeiten" aus 1998 von einem einführenden Konzert ergänzt wird.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.