DETAIL

Kris Verdonck

© Kris Verdonck

  • 16:00 Uhr
  • 10:00 Uhr

Ein großer Felsbrocken hängt an einem Seil von der Decke. Sobald die Sonne scheint, setzt er sich kreisend in Bewegung um sich selbst. "DETAIL" ist eine Installation des flämischen Theaterkünstlers Kris Verdonck. Beim Kunstfest Weimar erlebt sie ihre Weltpremiere. Ein geschlossener Kreislauf von faszinierender, aber nur scheinbarer Einfachheit. Im Spannungsfeld von Poesie und Technik, Gewicht und Bewegung, Masse und Energie greift die Installation fundamentale Fragen des Lebens auf. Der kreisende Felsbrocken wird somit zum Sinnbild für Beschleunigung und Erschöpfung, Fortschritt und Vergänglichkeit. Schon Walter Gropius prophezeite, dass die menschlichen Kräfte, die Natur zu verändern, so gewaltig werden könnten, dass das, was wir durch technologische Entwicklungen gewinnen, nicht mehr im Verhältnis dazu steht, was wir durch sie verlieren könnten.

Der Mensch und seine technischen Umgebungen sind unentwirrbar miteinander verflochten, oft verschmelzen sie sogar. Immer mehr technische Apparate und Systeme interagieren mit uns. Seit dem Bauhaus ist es nicht leichter geworden, die Frage zu beantworten, was Natur ist. Deuteten sich in den 1920er Jahren die heute unauflösbaren Verbindungspunkte von Mensch und Technik eher ästhetisch-visionär erst an, so wird uns im Zeitalter der Digitalisierung nun vollständig bewusst, wie eng Mensch und Technik miteinander verbunden und durch nichts mehr zu trennen sind. Alles ist Gestaltung. Was aber ist dann Natur?

Kris Verdonck (1974) studierte Bildende Kunst, Architektur und Theater. Seine Kreationen befinden sich im Grenzbereich zwischen Bildender Kunst und Theater, zwischen Installation und Performance, zwischen Tanz und Architektur. Als Theatermacher und bildender Künstler kann er auf eine Vielzahl von Projekten zurückblicken.

Am 28. August werden um 16 Uhr eine Vernissage und ein Künstlergespräch veranstaltet.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.