Piano Works Debussy

Voetvolk / Lisbeth Gruwez

Claire Chevallier und Lisbeth Gruwez © Alex Vanhee

  • 20:00 Uhr

Deutschland-Premiere

In diesem Duett zweier außergewöhnlicher Künstlerinnen untersuchen die flämische Tänzerin und Choreografin Lisbeth Gruwez und die französische Pianistin Claire Chevallier Claude Debussys Werke. Tanzend und spielend suchen sie nach Zwischenräumen in den Noten und Kompositionen dieses Rebellen der klassischen Musik und offenbaren so seinen kompositorischen Widerstand gegen die vorherrschenden musikalischen Regeln seiner Zeit.

Lisbeth Gruwez (1977) fing im Alter von 6 Jahren mit klassischem Ballett an und studierte an der Royal Ballet School Antwerpen. Zeitgleich besuchte sie das Gymnasium und absolvierte eine professionelle Tanzausbildung. Nach ihrem Abschluss studierte sie zeitgenössischen Tanz am P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studios, Brüssel). 2007 gründete sie zusammen mit Maarten Van Cauwenberghe Voetvolk, Niederländisch für „Infanterie“. Ihre Arbeit ist ein ständiges Zusammenspiel zwischen körperlicher und auditiver Bewegung, um eine Symbiose zwischen dem Akustischen und dem Visuellen/Physikalischen zu erreichen.

Mehr Informationen

Newsletter

Sie möchten über Kultur aus Flandern auf dem Laufenden bleiben? Gern senden wir Ihnen alle zwei Monate unseren Newsletter.